Loading...
Startseite2021-02-20T09:16:12+01:00

Herzlich willkommen auf der Internetseite des Hegerings Cloppenburg

Der Hegering Cloppenburg hat ca. 220 Mitglieder und eine Größe von ca. 6.550 ha. Diese teilen sich in 6 Genossenschaftsjagden und 1 Eigenjagd auf. Der Hegering umschließt das gesamte Stadtgebiet Cloppenburg. Mittlerweile umfasst die bejagbare Fläche nur noch ca. 4900 ha. Dieses ist dem zur Zeit ca. 1650 ha befriedeten Bezirken geschuldet.

Durch die ständig neu ausgewiesenen Bau- und Industriegebiete verlieren die Reviere jedes Jahr große bejagbare Flächen.

Unsere Reviere sind reine Niederwildreviere. Die Hauptwildarten sind Rehwild, Hase, Kaninchen und Fasan. Damwild und Schwarzwild sind sehr seltenes Wechselwild. Invasive Arten, wie z.B. die Nutria werden zunehmend heimisch in unserer Gegend und entwickeln sich zum Problem. Die Nutria untergräbt Uferränder und Deiche, so dass es hier zu großen Naturschäden kommen kann.

Aus dem Hegering

Das Jagdhornblasen

Das Jagdhornblasen ist ein wichtiger Bestandteil und ein altes, bis heute stets gepflegtes Kulturgut des jagdlichen Brauchtums.

Infos zum Jagdhornblasen

Lernort Natur

Natur- und Umweltbildung für Kindergärten, Schulen und alle, die es interessiert.

Infos zum Lernort-Natur

Hundewesen des Hegerings

„Jagd ohne Hund ist Schund“ – dieses alte Sprichwort verdeutlicht noch heute die Unentbehrlichkeit der Hunde bei der Jagd.

Infos zum Hundewesen

Schießwesen

Das jagdliche Schießen trägt wesentlich zur Waidgerechtigkeit der Jäger bei. Denn es dient nicht nur dem notwendigen Übungszweck, sondern fördert auch die sichere Handhabung mit der Jagdwaffe.

Infos zum jagdlichen Schießen
Nach oben